Publikationen

 


Dr. Györgyi SZALAY - Fit für Ungarn - Wissenswertes über die Ungarn und ihre KulturstandardsFit für Ungarn
Wissenswertes über die Ungarn und ihre Kulturstandards

In der Studie „Arbeit und Kommunikation in deutsch-ungarischer Teams“ [2002] über die deutschen und ungarischen Kulturstandards wurden bereits die signifikantesten Mentalitätsunterschiede aufgezeigt, und mit Zitaten aus deutschen und ungarischen Interviews belegt.

Die damaligen Ergebnisse wurden seitdem durch mehrere Folgestudien bestätigt. Die vorliegende Publikation begreift sich daher als eine Fortsetzung und Ergänzung meiner ersten Veröffentlichung zu diesem Thema. Ich gehe jetzt über die Inventarisierung der Unterschiede hinaus, und lege einen besonderen Schwerpunkt auf die Frage, wie Vorgesetzte aus dem deutschen Sprachraum mit diesen Unterschieden am besten umgehen können. (Leseprobe zum Herunterladen)

Autorin: Györgyi SZALAY
Herausgeber: Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer [2008]

Die Publikation können Sie bei der DUIHK bestellen:
http://www.ahkungarn.hu/index.php?id=505&L=0



Dr. Györgyi SZALAY - Fit für Ungarn - Wissenswertes über die Ungarn und ihre KulturstandardsArbeit und Kommunikation in deutsch-ungarischen Teams

Im Rahmen eines gemeinsamen Projekts der Deutsch-Ungarischen Industrie- und Handelskammer und des Goethe-Instituts Inter Nationes Budapest zur Erforschung kultureller Unterschiede in deutsch-ungarischen Teams habe ich insgesamt 105 Gespräche aufgezeichnet und ausgewertet. Die Teilnehmer waren deutsche Vorgesetzte und ihre ungarischen Mitarbeiter.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse dieser Studie war zuerst in Interculture-Online 1/2002 (www.interculture-online.de) zu lesen.
(Artikel zum Herunterladen)

Autorin: Györgyi SZALAY
Herausgeber: Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer, Goethe Institut Inter Nationes [2002]


Dr. Györgyi SZALAY - Fit für Ungarn - Wissenswertes über die Ungarn und ihre KulturstandardsGespräch ist Geschäft.
Ein Sprach-und Kommunikationstraining für Manager

„Was uns am vorliegenden Buch besonders gut gefällt, ist, dass es die mündliche Wirtschaftskommunikation in den Mittelpunkt stellt und die Kreativität des Lerners fördert.”
(Peter Gstattner, Geschäftsführer Porsche Hungaria, 1995)

Das damalige Konzept konnte sehr gut für meine Interkulturellen Vorbereitungstrainings für Ungarn verwertet und weiterentwickelt werden. (Übungssequenz zum Herunterladen)

Autorin: Györgyi SZALAY
Herausgeber: Pro Lingua [1995]